über

PENTA Sports

Gegründet in 2013

Als Zusammenschluss der fünf Vereine und Organisationen Concordia Gaming, club diamondZ e.V., KomaCrew e.V., KD-Gaming e.V. und logiX e.V. im Jahr 2013 gegründet, startete PENTA Sports am 5. Januar 2014 seinen Spielbetrieb. Den ersten kleinen Erfolg feierte das Team in League of Legends. Bei der Spring Season 14 der ESL Pro Series erreichte PENTA Sports die Finals. Internationale Aufmerksamkeit erreichte aber erst das Roster des Counter-Strike: Global Offensive-Teams, welches vom 22. August bis zum 29. Dezember aus den fünf Spielern Felix „fel1x“ Zech, Kevin „kRYSTAL“ Amend, Robin „r0bs3n“ Stephan, Denis „denis“ Howell und Timo „Spiidi“ Richter bestand. Im Oktober 2014 ging PENTA als Sieger der ESEA Season 17 Main Division – Europe hervor. Zudem qualifizierte sich das Team für das mit 250.000 USD dotierte Turnier DreamHack Winter 2014. Dort schaffte es PENTA als erstes deutsches Team in CS: GO bei einem Hauptturnier (Major-Turnier) die K.-o.-Phase zu erreichen. Nach dem Ausscheiden im Viertelfinale gegen Virtus.pro räumten das Team 10.000 USD Preisgeld ab.

Am 29. Dezember 2014 gab PENTA Sports zwei Spielerwechsel bekannt. Robin „r0bs3n“ Stephan und Felix „fel1x“ Zech wurden durch vorherigen Planetkey-Spieler Johannes „nex“ Maget und Hendrik „strux1“ Goetzendorff ersetzt. Letzterer verließ das Team bereits im Februar 2015 nach Unstimmigkeiten wieder. Ihm folgte Tobias „Troubley“ Tabbert als fünfter Mann, mit welchen PENTA bei der ESL One Katowice 2015 ins Viertelfinale einzog. Nach weiteren Wechseln nach dem Turnier und den Abgängen von Denis „denis“ Howell, Timo „Spiidi“ Richter und Johannes „nex“ Maget zu mousesports bestand das Lineup von PENTA von Anfang Mai bis Juni 2015 aus den Spielern Tobias „Troubley“ Tabbert, Kevin „kRYSTAL“ Amend, Hendrik „strux1“ Goetzendorff, Johannes „tabseN“ Wodarz und dem deutsch-griechen Dimitrios „stavros“ Smoilis. Auf der gamescom 2015 konnte das S.K.I.L.L. – Special Force 2-Team von PENTA Sports mit dem Lineup Ramzi „Aeom“ Geysen und Yannick „Eraze“ Heus aus Belgien, Petar „Gr4vity“ Roje aus Kroatien, David „HEXOR“ Blaine aus Deutschland und Martin „Marre“ Gustavsson aus Schweden das dortige ESL-Turnier gewinnen und über 22.000 € Preisgeld mit nach Hause nehmen. Für das CS:GO-Team wurden im Januar 2016 nach dem Wechsel von Timo „Spiidi“ Richter zu mousesports und dem Karriereende von Hendrik „strux1“ Goetzendorff der Belgier David „davidp“ Prins und der Niederländer Mike „mikeS“ Tuns verpflichtet. Das CS:GO-Team schaffte nach dem Abstieg in Season 2 im Mai 2016 den direkten Wiederaufstieg durch einen Sieg in der Relegation gegen Virtus.pro. In Rainbow Six Siege gewann PENTA Sports 2016 die erste und 2017 die erste und zweite Ausgabe der von der Electronic Sports League veranstalteten Pro League. Neben erfolgen in Rainbow Six, konnte auch das Crossfire und DotA Team nennenswerte Erfolge feiern.

Im Februar 2018 gewannen sie die Six Invitationals 2018 in Kanada. Wenige Monate später konnte man den 2. Platz bei den Pro League Finals in Atlantic City belegen. Aber auch Teams wie z.B. PUBG, FIFA oder Battalion 1944 konnten immer wieder für positive Schlagzeilen sorgen.

Auch in Zukunft will PENTA Sports zu den besten deutschen eSport Organisationen der Welt gehören, schreibt mit uns zusammen die Zukunft!