pizza.de

Die Rocket League Championship-Serie hat begonnen

17227491096_0a3bd83f58_bDie Rocket League Championship-Serie hat am 5. November begonnen. Die Gewinnausschüttung beträgt $250.000. Nordamerikanische und europäische Teams treten im Doppel-K.O.-System gegeneinander an.

Die Qualifikation für das Turnier begann im September mit einem offenen Qualifikationsspiel. Daraus wurden die jeweils 6 besten Teams ausgewählt (12 insgesamt), die nun um einen Platz im Finale kämpfen. Nur 4 Teams aus jeder Region qualifizieren sich für diese finalen Live-Spiele, in denen man $125.000 gewinnen kann.

Alle Tickets für das Endspiel, das am 3. Dezember in Amsterdam stattfindet, sind ausverkauft. Dies verdeutlicht, wie beliebt die Rocket League mittlerweile ist. Fans können sich das Spiel jedoch auch online ansehen und ihre Favoriten vor dem Bildschirm anfeuern. Außerdem kann man auf der Sportwettseite Betway Wetten zum Ausgang des Turniers abschließen.

E-Sport wird immer gefragter, und selbst Nintendo Switch tritt mit Splatoon demnächst in diesen Sektor ein. Dota 2 und League of Legends sind bereits zu riesigen E-Sport-Turnieren geworden, und viele kleinere Spiele versuchen ebenfalls, in diesem Bereich Fuß zu fassen. Rocket League hebt sich aufgrund seiner Ähnlichkeit zu echten Sportveranstaltungen allerdings deutlich von anderen E-Sport-Spielen ab.

unnamed

Rocket League vereint Motorsport erstmals mit Fußball. Spieler bedienen ihr eigenes Fahrzeug, mit dem sie Bälle schießen können. Dies funktioniert auf unterschiedliche Art und Weise; man kann die Boost-Funktion nutzen oder sich mit dem Wagen drehen, um auf das Tor der Gegner zu zielen. Rocket League verlangt viel Geschick und Finesse, um den Wagen ständig zu kontrollieren und zum eigenen Nutzen einzusetzen. Die Turniere sind spannend und fordern absolute Konzentration von den Spielern. Rocket League ist für Steam sowie PlayStation 4 erhältlich und kann online oder mit Freunden mit gesplittetem Bildschirm gespielt werden.

Die Rocket League Championship-Serie wird spannender als viele andere E-Sport-Events, daher lohnt es sich auf jeden Fall, die Spiele am Bildschirm oder vor Ort zu verfolgen.